Wahrnehmung als Heilweg - Therapie mit ätherischen Ölen

Jede Natursubstanz repräsentiert ätherische Stoffwechselprozesse sowie seelisch-geistige Aspekte. Der Wahrnehmungsprozess schafft einen Raum, in dem die Natursubstanzen als „Schwellenhüter“ erkannt werden und Heilung möglich wird.

  • Wahrnehmung als Werkzeug
  • Praktische Anwendung Öldispersionsbad
  • Die Kraft der Wärme
  • Biographiearbeit und ätherische Öle
  • Gefühlsstau als Heilblockade

Ätherische Öle – Wesensbegegnung mit Ihrem therapeutischen Potential: Wahrnehmen, Verstehen, Verwandeln.
Die ätherischen Öle in der Therapie sind in den letzten Jahren erforscht und verstärkt angewandt worden. Beeindruckende Erfahrungen zeigen, dass mit diesem ganzheitlichen Diagnose- und Therapieverfahren elementar, ursächlich gearbeitet werden kann.

Das intensive Kennenlernen ausgewählter Öle, fern der Indikationsliste, verdeutlichen dem Therapeuten oder Selbstanwender, ein objektives Erlebnis mit dem ätherischen Öl. So ist eine individuelle, persönlichkeitsorientierte und ursachenergreifende Behandlung möglich.

Inhalte des Seminars

  • Der Duft als Wegweiser zur Ursache der Krankheit
  • Die Charakterbilder der ätherischen Öle
  • Die therapeutischen Wirkungsspektren der ätherischen Öle
  • Die  ätherischen Öle in ihrer diagnostischen Bedeutung
  • Therapeutische Grundlagen zu den Öldispersionsbädern
  • Die Anamnese zum ätherischen Öl
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Ätherische Öle bei chronische Erkrankungen
  • Übungswege zur Erweiterung der Sensitivitäts- und Wahrnehmungsfähigkeit